Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Schnelltipps, wenn der Aktenvernichter blockiert ist

Ednet AktenvernichterBeim Arbeiten mit einem Aktenvernichter kann es immer passieren, dass dieser plötzlich  blockiert. Schon wenige Papiere können bei günstigen Modellen dafür sorgen, dass das Papier sich nicht mehr durch den Schlitz schieben lässt. Damit das nicht passiert, gibt es einige Tipps und Tricks. Doch selbst wenn es einmal zu einem Papierstau kommen sollte, können diese mit einigen Handgriffen gelöst werden. Wie das funktioniert, sollen Ihnen die Schnelltipps zeigen, die im folgenden Ratgeber aufgeführt werden.

Tipp 1 – das richtige Gerät wählen

Schnelltipps, wenn der Aktenvernichter blockiert istVorsicht ist besser als Nachsicht – so heißt es in einem berühmten Sprichwort. Und das gilt auch im Bereich der Aktenvernichter. Ein Aktenvernichter unterscheidet sich von den anderen Modellen nicht nur in der Optik, sondern auch in der Menge der zu verarbeitenden Papiere. Aus diesem Grund sollten Sie sich schon im Vorfeld informieren, für welchen Einsatz Sie den Aktenvernichter benötigen.

Schreddern Sie nur gelegentlich ein paar Papiere, dann reicht ein normaler Aktenvernichter für das Büro vollkommen aus. Hier können dann auch die Aktenvernichter-Aufsätze gewählt werden, die dann auf den bestehenden Papierkorb geklemmt werden. Wichtig zu wissen – hier können meist nur bis zu 10 Blätter an normalem Papier gleichzeitig vernichtet werden.

Wer mehr Papier zerlegen möchte, sollte dann zu einem größeren Gerät greifen. Hier kann dann schon ein Profi-Aktenvernichter eine gute Wahl darstellen. Solch ein Gerät kann ganze Stapel einziehen, ohne dass sich das Gerät aufhängt.

Zuletzt gibt es dann natürlich noch die Großmengen-Vernichter, die auch gerne als Industrievernichter beschrieben werden. Diese Aktenvernichter werden – wie der Name schon sagt – nur selten im privaten Haushalt eingesetzt. Das hat folgende Gründe. Zum einen werden im privaten Haushalt nur selten große Mengen an Dokumenten vernichtet, auf der anderen Seite nimmt die Maschine sehr viel Platz ein. Wenn Sie aber dennoch viel Zerlegen möchten, ist der Industrievernichter die beste Wahl. Mit ihm lassen sich sogar ganze Ordner zerteilen.

Tipp 2 – die Geschwindigkeit anpassen

Haben Sie einen normalen Aktenvernichter oder Papierschredder im Haus, dann hat dieser eine bestimmte Vorlaufgeschwindigkeit, in welcher er das Papier einzieht. Sie geben das Papier an den Rand des Schlitzes, die Maschine ergreift das Papier und zieht es dann mit einer gewissen Geschwindigkeit durch das Mahlwerk. Wenn Sie die Papiere immer einzeln hintereinander in das Gerät geben, sollten hier keine Probleme entstehen. Sollten Sie aber zu schnell agieren, dann kann auch hier der Papierstau entstehen. Gerade wenn das erst Blatt erst zur Hälfte geschreddert wurde und Sie bereits den zweiten Stapel in das Gerät geben wollen, kann es hier zu Aussetzern in der Maschine kommen. Passen Sie also Ihre Geschwindigkeit an, damit solch ein Vorfall nicht passieren kann!

Fehler Folge
falsche Geschwindigkeit Papierstau
zu viel Papier hintereinander geschreddert Überhitzung des Motors
Auffangbehälter ist zu voll automatisches Abschalten des Geräts

Tipp 3 – Nutzen Sie den Vor- und Rücklauf

Die Vor- und Rücklauffunktion ist bei jedem Aktenvernichter vorhanden. Zwar mag diese auf dem ersten Blick als wenig sinnvoll erscheinen, doch ist dieser Funktion gerade bei einem Papierstau enorm wichtig. Sollte sich eine Fuhre von Papier im Mahlwerk verkantet haben, können Sie den Rücklauf betätigen. Jetzt drückt die Maschine das Papier ein Stück nach oben heraus. Entnehmen Sie das Papier und legen Sie es anschließend erneut in den Papierzufuhr. Sollte sich das Papier nicht gelöst haben, können Sie den Vor- und Rücklauf abwechselnd einige Male drücken. Jetzt wird das Papier durch die Vor- und Zurückbewegung gelockert. Anschließend kann das Papier meist mit der Hand entnommen oder mit dem Vorlauf direkt durch das Mahlwerk gedrückt werden.

Tipp 4 – Achten Sie auf das Mahlwerk selbst

Bei einem Aktenvernichter erkennen Sie einen Papierstau meist daran, dass das Papier im Mahlwerk stecken bleibt. Mit dem vorherigen Tipp kann das Papier dann gelöst werden. Doch was passiert, wenn sich der Vor- und Rücklauf nicht einwandfrei betätigen lässt? Oft kommt es vor, dass die Rotoren im Inneren auch beim Drücken des Knopfes nicht mehr arbeiten. Das muss nicht automatisch bedeuten, dass der Aktenvernichter defekt ist. Haben Sie viele Papier hintereinander geschreddert, kann es passieren, dass der Motor überhitzt. In diesem Fall müssen Sie lediglich einige Minuten abwarten, bis das Gerät wieder funktionieren kann. Halten Sie Ihre Hand an die Seite des Schredders und prüfen Sie, wie hoch die Temperatur hier ist. Ist der Kunststoff ungewöhnlich hoch, sollten Sie eine Pause einlegen.

Tipp 5 – Leeren Sie den Behälter

Ein Papierstau muss nicht immer nur dadurch entstehen, dass Sie zu viel Papier gleichzeitig in den Zufuhr stecken. Es kann auch sein, dass der Motor nicht mehr arbeitet, weil der Auffangbehälter zu voll ist. Meist haben moderne Aktenvernichter mit Behälter einen eingebauten Sensor. Dieser schaltet die Maschine genau dann ab, wenn die Höhe des geschredderten Spans eine bestimmte Marke überschreitet. In diesem Fall müssen Sie den Behälter lediglich leeren, damit der Sensor dies registriert und den Aktenvernichter wieder einschaltet.

Tipp! Alternativ kann es auch sein, dass der Motor manuell blockiert wird. Das passiert häufig bei Aktenvernichter-Aufsätzen. In diesem Fall stapelt sich das zerstörte Papier so hoch im Abfalleimer, dass es auf den unteren Part des Aktenvernichters drückt. Das Papier wird dann nicht mehr nach unten gezogen, sondern von den Papiermassen gleichzeitig nach oben gedrückt.

Vor- und Nachteile der Schnelltipps

  • können sich als nützlich erweisen
  • einfach
  • helfen nur in bestimmten Fällen

Tipp 6 – Achten Sie auf die Sicherheitseinrichtungen

Manche Modelle besitzen eine eingebaute Sicherheitsfunktion. So schaltet diese Funktion das Schneidwerk immer dann ab, wenn der obere Part nicht richtig auf dem Auffangbehälter aufgesetzt ist. Sollte es beim Schneiden zu einem Ausfall und zum Blockieren kommen, sollten Sie auch immer prüfen, ob der Schneidkopf richtig in der Fassung liegt. Durch die Schwingungen des Schneidwerks kann es gelegentlich dazu kommen, dass der eingebaute Sensor anzeigt, dass ein Fehler besteht. Ein Abschalten der Maschine tritt auch immer dann auf, wenn Sie bei einem großen Aktenvernichter für die Industrie die Gerätetür zum Auffangbehälter nicht richtig verschlossen haben. Springt diese beim Schneiden auf, schaltet sich die Maschine automatisch ab. Prüfen Sie diese Faktoren, bevor Sie sich das Schneidwerk selbst anschauen und den Papierstau manuell lösen möchten.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen