Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Festplattenvernichter – Festplatten effektiv vernichten

FestplattenvernichterBeim Löschen von Daten auf der Festplatte greifen viele Nutzer auf die Formatierung zurück. In der Regel erscheint sie als effektiv, da augenscheinlich alle Dateien vom Speichermedium entfernt werden. Findige Experten können die Daten allerdings jederzeit reaktivieren, was nicht immer vom Nutzer gewünscht ist. Wenn Festplatten wirklich effektiv entsorgt werden möchten, dann können Sie Festplatten physische zerstören. In diesem Fall ist ein Festplattenvernichter zu empfehlen, der die gesamte Festplatte zerstören kann – die Festplatte wird professionell geschreddert.

Festplattenvernichter Test 2018

Grundinformationen zum Festplattenvernichter

FestplattenvernichterReine Informationen werden in der heutigen Zeit immer wichtiger. Dabei spielen die Daten auf Festplatten eine sehr große Rolle. Jede Festplatte kann, wenn sie nicht ordnungsgemäß zerstört wurde, reaktiviert werden. Selbst wenn Dateien gelöscht und von der Festplatte entfernt werden, können Experten diese mit nur wenigen Handgriffen zurückholen. Für einige Personen mag das eine gute Nachricht sein, gerade wenn sensible Dateien versehentlich gelöscht wurden – auf der anderen Seite möchten aber gerade Firmen es vermeiden, dass Dritte an wichtige interne Daten gelangen. In diesem Fall ist das einfache Löschen der Dateien keine gute Möglichkeit.

Ein Festplattenvernichter ist grundsätzlich ein gewaltiger Aktenvernichtertyp, der Festplatten binnen weniger Sekunden in einzelne Späne zerfräst. Dabei bestehen die Schneidwellen meist aus einem gehärteten Vollstahl, sodass sich die Welle nicht schon nach wenigen Vorgängen abnutzt. Die Festplatte wird dabei in den dafür zuständigen Schacht eingelegt, anschließend wird der Sicherheitsabstand eingehalten, bevor die Maschine angeschaltet wird.

Tipp! Beim Nutzen eines Festplattenvernichters wird die eigentliche Platte meist in einen speziellen Behälter eingelegt, der dann mit einem Schiebemechanismus geschlossen werden muss, bevor die Maschine angestellt wird. Achten Sie genau darauf, dass die Klappe oder die Schublade geschlossen ist. Ist das nicht der Fall, sollten Sie die Maschine nicht anschalten. Die Schneidwellen besitzen eine solch enorme Kraft, dass schwerwiegende Verletzungen entstehen können, falls die Hand oder der Finger in die Maschine gerät.

Im Anschluss wird die Festplatte vernichtet. Übrig bleiben lediglich feine Späne, dessen Größe meist aber auch innerhalb der Maschine eingestellt werden kann. So gibt es den für Festplatten üblichen Partikelschnitt, welcher aus der Platte feine Späne macht. Weniger üblich sind die Streifenschnitte, die sehr häufig beim Vernichten von Papieren genutzt werden. Oft werden mit einem Festplattenvernichter aber auch Funktionen mitgeliefert, sodass andere Kunststoffteile zerstört werden können. Die Firma HSM stellt Maschinen der Powerline-Serie her, welche auch CDs, DVDs und Kreditkaten vernichtet.

Die Arten des Schneidens

Grundsätzlich sollte eine Festplatte bei einem Festplattenvernichter so bearbeitet werden, dass keine Daten mehr ausgelesen werden können. Diese Tatsache kann mit einer Maschine mit Partikelschnitt erreicht werden. Der Nachteil an dieser Maschine ist allerdings der hohe Preis. Durch die vollständige Vernichtung der Fasern und Strukturen sind sehr starke Schneidwellen aus HSS-Stahl notwendig. Im Ankauf erzielen diese einen hohen Preis.

Aus diesem Grund greifen immer mehr Nutzer zum praktischen Festplattenlocher. Der Festplattenlocher bietet Ihnen eine sichere mechanische Zerstörung der Festplatte, kostet allerdings weitaus weniger als ein Partikelschneider. Beim Festplattenlocher wird die Festplatte in die Maschine eingelegt, anschließend fährt ein Dorn aus gehärtetem Stahl auf die Platte und durchstößt diese an einer besonders sensiblen Stelle. Ist das geschehen, kann die Platte nicht mehr genutzt werden. Durch den niedrigen Ankaufspreis, kann dieser Festplattenlocher auch in kleineren Unternehmen genutzt werden und amortisiert sich schon nach wenigen Jahren.

Merkmale zur optimalen Nutzung

Wenn Festplatten vernichtet werden möchten, sollte bei der Maschine genau darauf geachtet werden, für welche Größen sie geeignet sind. Im Bereich der Festplatten gibt es zwei unterschiedliche Größen, die sich in den letzten Jahren bewährt haben. Auf der einen Seite gibt es die 3,5-Zoll-Festplatten, die häufig intern verbaut werden. Auf der anderen Seite gibt es dann die 2,5-Zoll-Festplatten, die häufig als externe Vertreter verkauft werden. Gerade wegen der geringen Größe erfreuen sich Letztere besonderer Beliebtheit.

Doch Vorsicht – nicht jede Festplatte kann in jeden Festplattenvernichter eingesetzt werden. Es kommt hier einerseits auf die Größe des Einwurfschachts an, die Leistung der Maschine ist allerdings ebenso wichtig. Je größer die Festplatte ist, desto höher muss die Schneidleistung sein. Die 2,5-Zoll-Platten sind meist flacher verarbeitet, weswegen weniger Kraft zum zerstören notwendig ist. Gerade bei den Festplattenlochern gibt es große Unterschiede in den Schneidleistungen.

Beim Festplattenvernichter sollte außerdem darauf geachtet werden, dass die Maschine einen automatischen Rücklauf besitzt. Ähnlich wie beim Papierstau beim normalen Aktenvernichter, kann auch ein Materialstau beim Festplattenvernichter entstehen. In diesem Fall darf der Nutzer niemals die Maschine per Hand öffnen und den Stau lösen. Die Maschine läuft beim Stau immer noch weiter, weswegen Gliedmaßen schnell eingequetscht und abgerissen werden können. Ein guter Festplattenvernichter sollte den Rücklauf automatisch regeln!

Tipp! Kommt es dennoch einmal zu einer heiklen Lage, ist ein Not-Aus-Schalter wichtig. Dieser schaltet die Maschine sofort ab, womit weitere Verletzungen gestoppt werden können. Drücken Sie diesen immer, sobald eine ungewöhnliche Situation entsteht, in welcher sich Personen verletzen könnten!

Die Hersteller von Festplattenvernichtern

Auf dem Markt der Festplattenvernichter gibt es einige Hersteller, die sich dem Verkauf verschrieben haben. Wer einen einfachen Festplattenlocher für das eigene Unternehmen sucht, der kann sich den Maschinen vom Unternehmen IDEAL widmen. Diese Maschinen arbeiten mit hochwertigen HSS-Dornen, sodass jede Platte gelocht werden kann.

Wer ein Gerät mit Partikelschnitt bevorzugt, kann sich die Powerline-Festplattenvernichter von HSM anschauen. Sie sind ideale Kombi-Geräte für das Büro, um auch andere Kunststoffutensilien zu zerstören. Neben HSM gibt es auch noch das Unternehmen Degausser, welches ebenfalls hochwertige Schredder für Festplatten anbietet. Gerade im Bereich der Industrie erfreuen sich diese Vernichter hoher Beliebtheit – so die Erfahrungen, Bewertungen, Empfehlungen, Erfahrungsberichte und Testberichte.

Firma Krug & Priester GmbH & Co. KG HSM GmbH & Co. KG ADR AG
Gründungsjahr 1951 1971 1970
Besonderheiten
  • auf Aktenvernichter und Schneidemaschinen spezialisiert
  • umweltschonende Produktion
  • international tätig
  • Qualität “Made in Germany”
  • weltweit einziger Hersteller vollautomatischer modularer CD- und DVD-Kopierer
  • oft auf Messen vertreten

Vor- und Nachteile eines Festplattenvernichters

  • Sichere Vernichtung von Daten auf Festplatten
  • physische Zerstörung der Festplatten
  • als Festplattenlocher oder mit Partikelschnitt erhältlich
  • Sehr hoher Anschaffungspreis

Festplattenvernichter gut und günstig kaufen bzw. bestellen

Ein Festplattenvernichter ist kein Gerät, welches in jedes Büro gehört. Auch wenn das Management der internen Daten enorm wichtig ist, kann sich nicht jedes Unternehmen ein solches Gerät leisten. Meist liegen die Preise im vier- bis fünfstelligen Bereich sodass die Anschaffung eines solchen Gerätes nicht sehr billig ist. Aus diesem Grund kann auch ein Dienstleister zur Hilfe gezogen werden, der die Festplatten im Auftrag zerstören kann. Wie Sie es beim Zerstören handhaben, liegt an Ihnen. Im Online Shop können Sie Festplattenvernichter kaufen in vielen verschiedenen Preisklassen – machen Sie den Preisvergleich und suchen Sie sich den besten Festplattenvernichter aus!

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen